Private Gedanken

Wie privat dürfen/müssen private Gedanken sein?

Ich habe nicht vor, hier intime oder gar peinliche Bekenntnisse abzulegen. Trotzdem, solange ein Gedanke ehrlich gemeint und nicht darauf angelegt ist, andere zu verletzen, sollte er auch ausgesprochen werden können.
Mit fortschreitendem Alter haben sich bei mir einige Themen herausgebildet, über die zu schweigen mir immer schwerer fällt.
Um es ganz deutlich zu sagen: Ich habe nicht den Anspruch, irgend jemanden von meiner Sicht der Dinge zu überzeugen. Es genügt mir vollkommen, meine manchmal noch nicht ausgereiften Ideen zu formulieren und vielleicht einen Denkanstoß zu leisten.

Um dabei ganz ehrlich zu bleiben, werde ich nicht unparteiisch sein und zu jedem Thema meine Meinung sagen.

(10) Ich hatte einen Traum (2019)

WasSolldas

Eigentlich war es eher eine Vision oder eine Vorstellung von einer ständig besser werdenden, lebenswerten Gesellschaft.
Einer globalen Lebensgemeinschaft, die sich zunehmend orientiert an Fakten und an einem wachsenden Wissen in allen Bereichen unseres Lebens.
Einer Gemeinschaft, in der sich alle Menschen als Teammitglieder auf dem Raumschiff Erde empfinden ohne Ausgrenzungen auf Grund von Rassen, Staaten und Religionen.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(9) Was soll das alles? (2018)

WasSolldas

Tja, diese Frage muss man sich wohl stellen, sobald man über den Sinn des Lebens nachdenkt.
Das gilt in besonderem Maße, wenn man ohne mystische oder religiöse Ansätze auskommen will. Die meisten Menschen haben als Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens: „ein gottgefälliges Leben“. Nur wenige lassen den Gedanken zu, dass das Leben nicht unbedingt einen höheren Sinn haben muss. Wir Menschen nehmen uns nämlich in der Regel selbst so wichtig, dass unser Leben unbedingt bedeutsam sein muss.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(8) Oh Mensch (2017)

Mensch

Rund neun Monate wächst das Menschlein im Mutterleib. Dann wird es höchste Zeit geboren zu werden, weil sonst der dicke Kopf Probleme macht.

Bisher war das Leben für das Menschlein ganz komfortabel. Gemütlich warm und mit allem Notwendigen versorgt. Doch nun wird es erstmals mit dem Ernst des Lebens konfrontiert. Es wird gedrückt, gepresst und es wird an ihm gezerrt. Es soll unbedingt aus der Wohlfühlumgebung hinaus in eine helle, kalte Außenwelt. Es wird von der Zentralversorgung abgeschnitten und muss nun auch noch selber atmen, um am Leben zu bleiben. Genug Gründe, vor Empörung laut zu brüllen..


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(7) Dogmen und Wahrheiten (2016)

Dogmen

Unter einem Dogma versteht man eine feststehende Definition oder eine grundlegende Lehrmeinung, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt.

Dogmen findet man häufig in Religionen sowie in autoritären, absolutistischen und totalitären Gesellschaftsformen, in denen eine Religion, eine Weltanschauung oder Wertvorstellung als allein wahr, allgemeingültig, verbindlich und oft sogar als für alle Zeit gültig erklärt wird.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(6) Meinungsbildung und Manipulation (2015)

Meinungsbildung

Woher kommen unsere Ansichten, Meinungen, Überzeugungen?

Ich befürchte, dass nur ein kleiner Teil auf eigene Erkenntnis, durch selbstständiges Denken oder auf eigene Erfahrungen beruht. Der weitaus größere Teil wird uns vorgegeben durch Überlieferungen, Schulen, Religion, Medien und unser persönliches Umfeld. Wie sonst könnten wir die ständig wachsende Flut an Informationen aufnehmen?


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(5) Der Sinn des Lebens (2015)

Lebenssinn

Warum sind wir hier?
Das ist die größere Frage. Und dann noch die nächste: Sind wir alleine im Universum?
Letztere ist noch ziemlich neu, denn allzu lange wissen wir noch nicht von der Existenz des Weltalls. Wie romantisch und wenig verwirrend ist doch ein Weltbild, mit der Erdscheibe als Mittelpunkt, der Sonne als Wärmespender für den Tag, dem Mond als Lampion für die Nacht, ...


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(4) Altern und Sterben (2015)

Altern

In jungen Jahren werden wir nur älter, reifer, erwachsener, vernünftiger.
Ab einem gewissen Alter bemerken wir (früher oder später), dass wir altern. Während das älter werden in jugendlichem Alter noch wünschenswert ist (weil mit wachsender Vernunft verbunden), empfinden wir das Altern nicht mehr als Spaß.
Für die meisten von uns ist es frustrierend, wenn man sich auf seinen Körper nicht mehr so wie früher verlassen kann.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 


(3) Religion und Terrorismus (2015)

Terror

Sind die Religionen schuld am Terror in der Welt? Wäre unser Zusammenleben friedlicher ohne Religionen? Fast könnte man auf die Idee kommen. Die ständigen Attentate islamischer "Gotteskrieger" scheinen das zu beweisen. Zugegeben, im Namen Gottes ist schon viel verbrochen worden. Doch auch in Abwesenheit von Religion gab es große Verbrechen an der Menschlichkeit.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 




(2) Frauen und Tussis (2015)

Tussis

Ich liebe Frauen. Viele sind echte Partner in einem mehr oder weniger aufreibenden Leben.
Fast alle Frauen haben jedoch etwas von diesen „weiblichen“ Attitüden, schließlich wurden sie als Frauen erzogen. Einige haben aber bedeutend mehr davon und das nervt mich gewaltig.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken 





(1) Gott und die Welt (2015)

Gott und die Welt

Homo sapiens (unsere Spezies, der moderne Mensch) hat schon seit tausenden von Jahren ein ausgeprägtes Ich-Bewusstsein. Da fällt es schwer, sich als zwar intelligentes aber doch tierisches Leben zu begreifen, das mit dem Tode einfach aufhört. So, wie auch das Leben einer Eintagsfliege sehr begrenzt ist.


  Zum Weiterlesen (in PDF) hier klicken